Einladungen

Filmabend in Anwesenheit des Regisseurs

am Freitag, den 27. März 2020 um 19 Uhr 00

Über Leben in Demmin

Mai 1945. In der Kleinstadt Demmin in Mecklenburg-Vorpommern nehmen sich aus Angst vor dem Einmarsch der Roten Armee Hunderte von Menschen das Leben – darunter viele Frauen mit ihren Kindern. Heute versammeln sich alljährlich am Jahrestag der Befreiung vom Faschismus Neonazis zu einem sogenannten Trauermarsch. Der Filmemacher, Martin Farkas, spürt den Gefühlserbschaften nach – zwischen Todesängsten damals, Hass und Vernichtungswünschen heute . . .

Wir freuen uns sehr mit Martin Farkas (Jg.1964, Kameramann und Filmregisseur) zu diskutieren und von seinen Erfahrungen beim Dreh des Films zu hören.

Und wir sind gespannt auf den offenen Austausch mit Euch allen bei Getränken und Snacks. Bringt gerne was mit!

Wir bitten um Voranmeldung.

info@neue-ag-fuer-zeitgeschichte.org

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.